Finca La Victoria aus Honduras

Preis:
Brutto-Verkaufspreis: 3,60 €
Bohne

Verpackung

Packung

Hersteller: Samocca Quedlinburg
Beschreibung

Farmerin Sara Vasquez hat die Finca La Victoria vor ca. 15 Jahren von ihrem Vater erworben. Ihr Vater hat es wiederum von ihrem Großvater geerbt. Von 4 Schwestern ist Sara die zweitälteste. Sie hat bereits in jungen Jahren den Umgang mit den Kaffeepflanzen von ihrem Großvater gelernt. Ihr Opa war ihr Mentor, schon als kleines Mädchen hat sie ihn zur Farm begleitet. Mit viel Geduld hat er ihr die wichtigsten Sachen rund um die Pflanze beigebracht, wie die Auswahl des richtigen Samens, damit dieser gut keimen kann; die Pflege der Fincas, die Ernte und auch der richtige Umgang mit den Arbeitern und Pflücker. Von Ihrem Vater, der Rohkaffee Vermittler war, hat sie hauptsächlich über die Aufbereitung des Rohkaffees und über den Kaffeehandel im Binnenmarkt gelernt. Als Sara 20 Jahre alt war, ist ihre Mutter gestorben, sie ist dann in die Hauptstadt Tegucigalpa gezogen. Dort hat sie gearbeitet und studiert. Jahre später hat sie geheiratet und ist zurück nach Marcala gezogen. Als ihr Vater in finanzielle Schwierigkeiten geraten ist, entschied sie ihrem Vater zu helfen und hat ihm die Finca La Victoria gekauft. Sie ist sehr glücklich, dass sie die Farm des Großvaters besitzt, weil sie dort vieles von ihm gelernt hat. Kaffee ist ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens. Aktuell arbeitet sie an der Entwicklung einer nachhaltigen und weitestgehend umweltverträglichen Farm, in dem nicht nur Kaffee, sondern eine Diversität an Obst und Gemüse sowie auch Milch- und Fleischprodukte zu finden sein wird. Neben Kaffee verkauft sie aktuell Apfelsinen, Zitronen, Honig, Eier, Kuhmilch und Paprika. Ihr Projekt, so sagte sie mir, ist in Gottes Hand.